26.04.2018

Wenn starke Worte von Gott kommen, wie er die Welt beeinflussen will, so wie wir es am 50 Jahr-Jubiläum in Richmond hörten, haben wir die Wahl wie wir darauf reagieren. Unsere Reaktionen können verschieden ausfallen, je nachdem, wo wir in unserem Leben mit Gott stehen. 

 Einige mögen sagen, “Oh das kann ich nicht”, wenn sie so durch ihr Leben gehen und eine Auswertung machen von dem, was sie können und was nicht, je nach vergangenen Erfolgen oder Misserfolgen. Das ist ein Fehler! Einige schauen vielleicht gerade einem gemeinsamen Feind, der Angst, ins Auge und erlauben ihm, sie und ihre Gedanken zu beherrschen. 

Natürlich gibt uns der Feind alle möglichen Gründe, warum Gottes starke Worte nur einfache, dumme Gedanken ohne Belang sind. Das kann doch nicht Gott sein. 

In seiner Sonntagsbotschaft in Richmond sagte Graham Cooke, “der Unterschied zwischen der Erfüllung einer Verheissung und einer nur teilweise Erfüllung derselben, liegt buchstäblich in der Qualität deiner Haltung und deines Umgangs mit dem Wort, das Gott gesprochen hat.“ 

Kraft zu empfangen

Während dem ich immer wieder über das nachdachte, was in Richmond gesagt wurde, begann sich meine Aufmerksamkeit auf Hebräer 11 und die erstaunlichen Glaubenswunder zu lenken, die durch ganz gewöhnliche Menschen wie du und ich geschahen. Es waren gewöhnliche Menschen, die zu Gottes Absichten starke prophetische Worte erhielten, und sie änderten den Verlauf der Geschichte. 

Von Sarah wurde gesagt, dass sie ein Kind bekommen würde…bereits im fortgeschrittenen Alter! „Wirklich? Weisst du, wie alt ich bin?” Aber die Bibel sagt weiter “sie brauchte Kraft, das zu empfangen.“ Ja, wirklich Kraft! Das war der Same von Gottes weiterem Wirken in der Welt! Als sie Kraft zum Empfangen erhielt, machte Gottes Plan noch einen Schritt vorwärts. 

Die Wahrheit war, dass Sarah nicht zu alt für eine Schwangerschaft war….weil Gott sagte, dass sie nicht zu alt war! 

Ich glaube, dass Gott in den kommenden Tagen verborgene Menschen auf verschiedene Arten gebrauchen möchte. Diese glauben vielleicht, dass sie zu alt sind oder sonst Begrenzungen haben und ihre fruchtbare Zeit gekommen und wieder gegangen ist. ABER ER SAGT – NEIN! DEINE ZEIT IST JETZT!  

Dutch Sheets sagte in Richmond, dass Aglow in der 3. grossen Bewegung des Heiligen Geistes gebraucht werden würde. Ich möchte dir heute sagen,

  • Du bist vorbereitet, erfüllt, stark gemacht worden, mit Autorität gefüllt und kampfbereit… für diese Zeit. 
  • Schau nicht auf dein Alter. 
  • Schau auf Jesus. 

Für die Kranken unter euch; kommt nach Spokane und glaubt, dass ihr geheilt werdet und mit neuer Kraft erfüllt zurückkehrt. 

Wir haben eine feste Grundlage. Wir haben Jahr für Jahr darauf gebaut. Wir sind in einer erstaunlichen Zeit des Aufbaus des Hauses von Aglow. 

  • Wir glauben an die Kraft des Gebets.
  • Wir glauben an die Kraft des Heiligen Geistes und das Reden in neuen Sprachen.
  • Wir glauben, dass wir die Verlorenen für Christus gewinnen können.
  • Wir glauben, dass Gott möchte, dass sein Volk - Männer und Frauen - in seiner Kraft und Stärke zusammenarbeiten, damit seine Herrlichkeit auf Erden sichtbar wird.
  • Wir verstehen, dass wenn wir den Moslems liebevoll begegnen, der Geist des Antichristen hinter dem religiösen System des Islam aufgedeckt wird. 
  • Wir glauben, dass die Juden ein Recht auf Israel, das ihnen  von Gott gegebene Land haben, und wir stehen mit ihnen, damit sie dieses Land besitzen können. 
  • Wir glauben und erwarten das zweite Kommen unseres Herrn Jesus Christus. 
  • Wir glauben, dass wir Teil der Kirche der Endzeit sind und dass Gott uns in die äussersten Enden der Welt gesandt hat, um alle Völker auf sein Kommen vorzubereiten. 

Jeder dieser Punkte ist grundlegend für Aglow. 

Ein Eckstein Jahr
Dieses Jahr 2018 ist ein Eckstein Jahr. Es ist eine Zeit des Höhepunkts. Es ist ein Jahr, wo das Wirken des Heiligen Geistes zur Krönung kommt. Wir kommen zusammen als Mann und Frau, Juden und Heiden, als die Gemeinde, die internationale Kirche, damit wir mit der Herrlichkeit des Herrn leuchten. 

Unsere Rolle auf der Erde besteht darin, die Natur, die Kraft, die Substanz und die Verheissung des Königreichs Gottes glaubhaft vorzuleben.

  • Wir brauchen das Wort des Herrn in einer Art wie noch nie zuvor.
  • Wir müssen mit dem Wort des Herrn auf eine Weise umgehen, wie noch nie zuvor.
  • Wir müssen achtsam sein, aufwachen und begreifen, wer wir sind.
  •  Wir müssen verstehen, was Gott sagt, was er denkt und plant, was er erreichen möchte und die Dringlichkeit in seinem Herzen erkennen, um alles zu erfüllen, was er gesagt hat. 

Was machst du?

Ich habe den Brief an dich mit folgenden Worten begonnen “Wenn wir starke Worte von Gott über seine Absichten in der Welt bekommen, haben wir die Wahl, wie wir darauf antworten.” Ich möchte dich nun fragen, was machst du mit den Worten, die an der Aglow-Konferenz gesprochen wurden? Das Gewicht dessen, was er zu uns gesagt hat, kann nicht, ja darf nicht nur auf mich fallen.

Der Test für uns – für uns alle – ist einmütig aufzustehen, in einem Sinn und Geist, mit einer Stimme. Es sind nicht mehr die gewohnten Angelegenheiten. Du bist als Apostel ausgesandt und an einen Platz gestellt in deiner Nation, deinem Staat, deiner Stadt, deinem Ort und deinem Dorf, dass du die gute Nachricht  des Evangeliums verbreitest, nämlich, dass Gott die Welt so geliebt hat, dass er seinen eingeborenen Sohn Jesus sandte, der am Kreuz starb, begraben wurde und wieder auferstanden ist. Er hat alle Sünde und Schande auf sich genommen und uns alle wiederhergestellt, damit wir mit Gott Frieden haben können. 

Und wenn du die gute Nachricht verbreitest, dann haben wir die Verheissung, dass denen, die glauben, auch Zeichen folgen werden. In seinem Namen wirst du:

  • Dämonen austreiben
  • In neuen Sprachen sprechen
  • Den Kranken die Hände auflegen und sie werden gesund werden.

Alles in Aglow kam nun auf eine höhere Stufe für diese Zeit, in der wir jetzt stehen. Wir sind mit allem, was Jesus ist, von neuem ausgerüstet. Wir sind beauftragt, mit einer neuen Frische in die Welt zu gehen. Wir sind das Licht, das in die Dunkelheit gesandt ist, damit wir für alle sichtbar scheinen. Wir sind die Stadt, die auf einem Hügel steht. Durch Jesus ist uns alle Autorität gegeben. Wir haben sie im Himmel und auch auf Erden. Geht, macht die Menschen in allen Nationen zu Jüngern und tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was er geboten hat…Gott zu lieben mit ganzem Herzen und einander zu lieben, wie uns selbst.   

Jetzt sind die Worte Jesu, wie er sie in Lukas 4,18-19 gesprochen hat, wahr geworden: „Der Geist des Herrn ist auf uns.“ Und wir sind die Menschen, von denen in Apg. 17,6 gesprochen wird: “Diese, die den Erdkreis in Aufruhr versetzt haben, sind auch hierhergekommen.“ Niemand ist vor einem Segen sicher, wenn Leute von Aglow in seiner Stadt sind. 

Strategische Treffen

In einigen wenigen Wochen werde ich in Jerusalem sein und mich mit Aposteln und Propheten treffen, um zu beten und zu sehen, was Gott in unserer Mitte getan hat und noch tun wird. Bevor diese Treffen beginnen, werde ich die jährlich stattfindende Reise nach Israel leiten, wo wiederum 140 von uns als Wächter auf den Mauern von Jerusalem stehen werden

Sag nicht, dass du keine Kraft hast. Das ist eine Zeit, vorwärts zu gehen und all das, was Gott in dich hineingelegt hat und durch dich erreichen möchte, zu empfangen. Wir als Ganzes sind an einen neuen Ort gekommen. 

Wir haben Kraft erhalten um zu empfangen,

Jane Hansen Hoyt

Blog englisch

Come unto me!

Come unto me!

Last evening was one of those evenings that will live in my memory for many years.

...Weiterlesen...
Really big!

01.08.2018

I recently received a report from the Alaska State Gathering held by Mary Pomeroy,...

Weiterlesen...
A critical Time

21.06.2018

I have just returned from Asher Intrater’s Alignment Consultation which was held in...

Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok