von Ulrike Plessing, Überlingen
Jeden Freitag, mit Ausnahmen, ist bei mir „Oma-Tag". Das beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen für meine Großfamilie. Sie besteht aus vier Familien mit 14 Kindern (im Alter von wenigen Monaten bis acht Jahren) unseren zwei Mitarbeiter, meinem Mann und mir.

Anschließend bleiben die Enkelkinder und meine Tochter bis 17 Uhr. So haben die Mütter frei, die Väter gehen wieder an ihre Arbeit und ich habe genügend Zeit, die „Rasselbande" kennenzulernen und Beziehungen aufzubauen.
Gelernt habe ich schon, keine Termine, Telefongespräche und wichtige Arbeiten am Freitag einzuplanen. Dieser Tag braucht meine Aufmerksamkeit und Kraft. Morgens starte ich den Tag meistens mit Gebet und bewusstem Hinhören auf Gottes Reden. Was ist heute dein Wirken und Wille? Oft höre ich Gottes Zuspruch für seine Gegenwart und die Versicherung seiner Liebe und Führung durch den Tag.
Gelassenheit und gute Planung sind zwei wichtige Säulen, um den Tag mit Freude zu erleben. Letzten Freitag hatte ich den Impuls, früher mit dem Kochen anzufangen. Also fing ich um 10 Uhr an, Nudeln und Hackfleischsoße zu kochen. Um 11Uhr war ich schon mit dem ganzen Menü fertig und dachte: "Werde ich jetzt alt oder was mach ich so früh mit dem ganzem Essen?" In diesem Moment klingelte es an meiner Haustüre. Meine beste Freundin stellte mir ihre neue Schwiegertochter mit Familie vor. Ich hatte Zeit und wir plauderten gemütlich bis 12 Uhr. Mein Mittagessen war ja fertig... Dann klingelte das Telefon. Ein wichtiges Gespräch, ich spürte das Anliegen, also hörte ich zu.
So langsam geriet ich in Zeitdruck, ich betete innerlich um Führung. Ich empfing Frieden und beendete ruhig das Gespräch.12.30 Uhr, die erste Familie kam schon die Treppe hoch und ich musste noch den Tisch decken, Getränke holen.
„Herr, schenk mir Gelassenheit, Herr schenk mir Gelassenheit ...". Ich beeilte mich. Die Kinder halfen mit, es war 12.45 Uhr und siehe da, unsere Stube füllte sich und es war wie immer. Lebendiges Chaos, Familie pur. Und in mir war nur ein Gedanke und Gebet: „Danke Herr, du bist bei und in uns! Du bist ein Gott, der den Überblick hat und alle unsere Tage kennt."

Aktuelles

50 Jahre AGLOW! Es geht 2017 nach Richmond!

boundless bug 650px

Save the date: Vom 28.09. bis 01.10.2017 ist die Internationale Konferenz in Richmond, Virginia!

Weiterlesen ...

Achtung: Neue Kontaktdaten!

Klecks gelb oragen Hier findet ihr die neuen Kontaktdaten:

Weiterlesen ...

Mitmachen?!

Möchten Sie bei AGLOW mitmachen?!